VfR Salisso Bad Salzig gewinnt gegen Tabellenzweiten

(EF). Da war es am Sonntag wieder, das unerklärbare Phänomen des VfR. Gegen die Top-Mannschaften spielt man mit, gewinnt, gegen die schwächeren Teams spielt man grottenschlecht und verliert. So auch am Sonntag. Obwohl die grün weißen in der Begegnung gegen den Tabellenzweiten Morshausen nie in den höchsten Gang schalten konnten um somit Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, reichte der vierte Gang um die Hunsrücker mit einem 2:1 Sieg nach Hause zu schicken.

Die Salissos kamen über die gesamte Begegnung nicht ins gewohnte Spiel. Geprägt von fast unfassbaren Annahmefehler und Fehlpässen, selbst Pässe über die kürzeste Distanz, fanden nicht den Weg zum Mitspieler, musste man zunächst schlimmes befürchten. Niclas Bach gelang zwar in der 8. Minute der 1:0 Führungstreffer, Andre Fischer zimmerte in Minute 27 einen Schuss gegen den Pfosten, aber das brachte keine Ruhe ins Spiel. Im Gegenteil, Morshausen blieb auf Schlagdistanz und immer gefährlich. Aber, im Tor hat der VfR Salisso wohl einen der besten in der gesamten Klasse, Hartwig Christ wuchs auch in dieser Begegnung wieder über sich hinaus. Wohl in einen Jungbrunnen gefallen, waren selbst die schwersten Dinger für den „Flieger“ eine sichere Beute. Der fleißige Ugo markierte in der 30. Minute das 2:0, damit ging es auch in die Pause. 


Im zweiten Durchgang konnte Bad Salzig das Tempo nicht mehr so hoch halten, zu sehr saß wohl auch noch die kräfteraubende Mittwochpartie in den Knochen der Spieler. Also wurde versucht das Spiel zu verwalten, was auch bis zur 94. Minute in einem guten Rahmen verlief. Praktisch mit dem Abpfiff in der 94. Minute kam Morshausen noch zum Anschlusstreffer. Das tat dem 2:1 Heimsieg aber keinen Abbruch. Am nächsten Sonntag gastiert der VfR in Zilshausen. Fotos: Eric Fischer, Boppard im Blick /LINUS WITTICH Medien.

Kommentare sind abgeschaltet.