Torhüter Hartwig Christ hält Sieg des VfR Salisso Bad Salzig fest

(EF). Als krasser Außenseiter, reiste die Schütz-Truppe zum Auswärtsspiel nach Morshausen/Beulich. Bei herrlichem Sonnenschein entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie. Beide Mannschaften wollten das Match gewinnen, dementsprechend traf man sich mit offenem Visier.  Die Elf vom Rhein konnte sich mit fortlaufender Spielzeit ein optisches Übergewicht im Mittelfeld erspielen. Der Ball lief gut und so waren sich bietende Chancen nur eine Frage der Zeit. Aber den ersten Knaller setzt die Heimelf in der 22. Minute, ein Kracher aus etwa 20 m findet seinen Weg aber nur in Richtung Latte. Der agile Niclas Bach wollte das jedoch so nicht auf seinem Team sitzen lassen, er feuerte in der 25. Minute seine Rakete in Richtung Gästelatte. Nach einer guten halben Stunde kommen die Hunsrücker besser ins Spiel und erspielen sich einige gute Chancen. Besonders durch die Abwehrmitte, und wenn es schnell geht, zeigt sich der VfR auch in diesem Spiel wieder sehr anfällig, Torhüter-Goldie Hartwig „Jimmy“ Christ hält aber souverän, was zu halten ist. Besonders in den Eins zu Eins Situationen bringt er die Gästestürmer schier zur Verzweiflung. Dann, wie aus dem Nichts, die VfR-Führung. Niclas Bach, als hängende Spitze Dreh und Angelpunkt, auf Namensvetter Niclas Stein (Biene-Willem sein Enkel), der sich immer besser ins VfR Spiel eingliedert und ein gutes Arbeitszeugnis ablegt. Überlegt und clever nickt der junge Niclas Stein das Leder zum umjubelten Führungstreffer ein. Halbzeit und Zeit zum durchatmen. Kurz nach Wiederanpfiff die kalte Dusche für die Jungs von Trainer Uwe Schütz und Tobias Minning. Ein Freistoßhammer der heimischen SG findet den Weg genau ins VfR-Dreieck, unter die Latte zum 1:1 Unentschieden. Der VfR Salisso weiter mit mehr Spielanteilen, gefälligem Spiel und guten Chancen, gleiches Spiel aber auch auf der anderen Seite. Wenn dem VfR-Gefahr droht, dann durch die Abwehrzentrale hindurch. Doch auch hier zeigt Keeper Christ seine ganze Stärke, ein zweites Mal sollte er in diesem Spiel nicht mehr zu bezwingen sein. Im Gegenteil. Freistoß für die grün weißen Salziger, André Fischer schaltet am schnellstens, sein gutes Zuspiel verwandelt Josef Schütz mit all seiner Klasse, Erfahrung und Ruhe zum 2:1 Führungstreffer. Aber dieser Treffer gibt Salisso nicht die notwendige Ruhe. Mehr noch, die letzten zehn Minuten findet ein wahres Powerplay von Morshausen auf den Kasten der Elf vom Rhein statt. Herr aller Situationen ist jedoch Hartwig Christ, der mit gefühlt 10 Händen alle Chancen vereitelt. So bleibt es beim wichtigen Auswärtssieg für Bad Salzig, der durch eine geschlossene, kämpferische Leistung nicht unverdient, aber auch ein wenig glücklich ist.

Vorschau: Am Sonntag, 28. Oktober erwartet der VfR Salisso Bad Salzig im nächsten Heimspiel um 14.30 Uhr die Elf der SG Vorderhunsrück auf dem Sportplatz Rheinblick. Sollte es zu einer Änderung kommen, wird diese rechtzeitig angekündigt. Bei Redaktionsschluss war noch nicht bekannt, ob der Gegner zu Hause auch Auderath heißen kann. Fotos: Eric Fischer, Boppard im Blick / LINUS WITTICH Medien

VfR Salisso Fans
Zweikampfstark – Andre Fischer

  

Kommentare sind abgeschaltet.