VfR Salisso gewinnt Pokal-Heimspiel gegen Hambuch mit 5:2

(EF). Der erste Auftritt zur neuen VfR-Saison, stand im Zeichen der 1. Pokalrunde. Zu Gast hatte der VfR die Elf aus Hambuch, die in der laufenden Saison in der gleichen Spielklasse agiert. Die ersten 15 Minute hatten die Gäste ein optisches Plus, danach fanden die VfR-Akteure die richtigen Gänge und übernahmen Zug um Zug das Spielgeschehen. In Führung ging der VfR-Salisso jedoch bereits in der 15. Minute. Der erneut bärenstarke Jan Jäckel tankt sich auf der linken Seite durch und lässt dem Gästekeeper keine Chance, das ganze Spiel über untermauert der pfeilschnelle Jäckel seine tolle Leistung. Nach gut einer halben Stunde, drückte Salisso dann immer mehr seinen Stempel dem Spiel auf. Flottes Kombinationsspiel, schnelles umschalten und ein frühes Pressing, das bereits an der Mittellinie begann, zeugten dafür, dass die Mannschaft einen weiteren Schritt nach vorn gemacht hat. In der 30. Minute war es Nils Kessler, der Klasse auf Niclas Bach abspielt, der verwertet im Fallen zum 2:0. Und auch das 3:0 macht ein Bach, Maxi Bach ist es diesmal, der mit dem 3:0 für eine sichere Pausenführung sorgt.
Im Zeichen der sicheren Führung, meinte der VfR einen Gang zurück schalten zu können, die Strafe folgt prompt. Stellungsfehler der grün weißen im Abwehrbereich, schon steht es nur noch 3:1. Trainer Uwe Schütz merkt sofort, diese Leistung geht nicht, kurze aber effektive Ansage an die Jungs, schon funktioniert der VfR wieder. Josef Schütz, ebenfalls an diesem Tag mit einer Klasseleistung, überbrückt in der 60. Minute vom eigenen 16er, bis zu dem der Gäste den Raum in Solomanier, zieht drei Spieler auf sich, bilderbuchartiger Querpass auf Tino Bildhauer, der verwandelt zum 4:1. In der 69. Minute Elfmeter für Hambuch, keine Chance für VfR-Torhüter Andre Fischer, der Gast verkürzt auf 4:2. Was ist eigentlich mit Torschützenkönig Korsa? In der 83. Minute tritt er auf den Plan, Foul an Kuba, Korsa verwandelt den fälligen Elfmeter mit Nachschuss zum 5:2 Endstand und der Einzug in die nächste Pokalrunde steht fest.

Fotos: Eric Fischer, Boppard im Blick / LINUS WITTICH Medien

Kommentare sind abgeschaltet.