VfR Salisso Bad Salzig war Ausrichter der Hallenkreismeisterschaft in Boppard

(EF). Über zwanzig Mannschaften waren am vergangenen Sonntag zu Gast in der Bopparder Großsporthalle. Die überkreislichen Qualifikationsspiele zur Hallenkreismeisterschaft standen dabei auf der Tagesordnung. Schnell kristallisierte sich heraus, dass der Jugendförderverein hierbei unter den Jugendmannschaften der C, B und A-Jugend jeweiliger Favorit ist. Angefochten wurden deren Jugendmannschaften, die aus den besten Spielern der Vereine bestehen sollen, diese Rolle vom TSV Emmelshausen. Vom TSV wurde am Sonntag ebenfalls herausgestellt, auf welch hohem Niveua der Jugendfußball dort angesiedelt ist. Den vielleicht attraktivsten Fußball zeigten am Sonntag die C-Jugendlichen. Interessant war hier schon zu sehen, mit welcher Intensität und qualitativ hohem Spielermaterial die Spiele betrieben wurden. Einstudierte Laufwege, tolle Ballbehandlung und schneller One-Touch-Fußball gefiel den Zuschauern in der Sporthalle. In den Spielen der B und A-Jugend stand anschließend doch schon ein sehr hohes Zweikampfverhalten und eine Körperbetonte Spielweise im Mittelpunkt der Begegnungen.

Ausdrücklich gelobt von den Vereinen, wurde die sehr gute Organisation des VfR Salisso Bad Salzig, der als Ausrichter fungierte. Hervorzuheben aus dem Helferteam des VfR, ist deren Sportchef Markus Zorn, der im Vorfeld der Turnierspiele sowie am Tag selbst, wieder einmal ganze Arbeit geleistet hatte und für einen einwandfreien Gesamtablauf zeichnete.

Kommentare sind abgeschaltet.