VfR Salisso Bad Salzig gewinnt 1. Saisonspiel mit 4:0 gegen Hausbay

(EF). Was sich auf dem Papier als ganz deutlich erweist, lässt in der Praxis noch gewaltig Luft nach oben. Die Premiere von Neu-Coach Uwe Schütz kann als durchweg gelungen gelten. In Hälfte 1 war auch alles Eitel Sonnenschein, was die Grün-Weißen an Leistung ablieferten. Von Beginn hat nahm man das Heft des Handelns in die Hand, aus einem sicheren Abwehrbollwerk kam man du   rch schöne Spielkombinationen immer wieder in den Rücken des Gegners und erspielt sich zahlreiche Torchancen. Dabei zeigte sich die Elf körperlich und läuferisch frisch. Im zentralen Mittelfeld nahm Oldie Josef Schütz Gas weg, wenn es sein musste, gab aber dieses aber auch gleich wieder, wenn es nötig war. Den wohl besten Gästestürmer legte Gerrit Schumacher mit einer Klasseleistung vollkommen an die Leine und baute nebenher immer wieder Druck nach vorne auf. Im regelmäßigen Zeitraffer fielen die Treffer zum 3:0 Halbzeitstand. Kamil Kozlowski erzielte sie mit einem lupenreinen Hattrick. Dabei war „Korsa“ an diesem Tag für jeden Gästespieler eine Nummer zu groß.
„Hartplatzgucker“ und Fanbeauftragter Jürgen Reitz ahnte in der Halbzeit wohl schon, dass dieses Spiel noch nicht gelaufen ist. Und so sollten seine mahnenden Worte recht behalten. Alles, was die Salisso-Elf in Hälfte 1 auszeichnete, war im zweiten Durchgang weg. Beim nun pomadigen Kick kamen keine Bälle mehr an, der Spielwitz fehlte, das Mittelfeld wurde immer mehr dem Gast überlassen und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann die Anschlusstreffer fallen. Lediglich Abwehrchef Maxi Bach und Torwart Stefan Bach war es zu verdanken, dass die Hausbayer Mannschaft keine Treffer erzielte oder die Chancen kläglich vergab. Dem ideenlosen Kick konnte Josef Schütz mit einem überlegten Schlenzer zum 4:0 Endstand ins lange Eck ein Ende setzen. Erst jetzt gab sich Hausbay endgültig geschlagen und steckte den Kopf in den Sand. Zum Spielschluss erspielte sich der VfR noch einige gute Chancen, diese wurden jedoch nun ebenfalls kläglich vergeben.

Vorschau:  Am Sonntag, 20. August ist man bereits um 12.30 Uhr zu Gast bei der SG Hunsrückhöhe Bärenbach II. Wie kann sich die Salisso-Elf auf dem dortigen Rasenplatz verkaufen? Gelingt eine Überraschung?

Kommentare sind abgeschaltet.