Gelungener Saisonauftakt des VfR Salisso Bad Salzig

Es war ein Spiel mit besonderen Vorzeichen. Die Salisso Elf traf in ihrem ersten Saisonpflichtspiel auf die Mannschaft der SG Hunsrückhöhe II. Gleichzeitig hat man sich darauf verständigt das anstehende Pokalspiel mit in die Partie zu packen. Somit könnte man mit einem Sieg in diesem Spiel gleich in 2 Wettbewerben einen erfolgreichen Start hinlegen.

Es lief aber zunächst in eine völlig falsche Richtung aus Sicht des VfR. Bereits in der 1. Spielminute wurde die Salisso Abwehr überspielt und ehe man sich versah lag man mit 1:0 in Rückstand. In den folgenden Minuten versucht die Mannschaft des VfR Spielkontrolle zu erlangen, richtig ins Spiel kam man aber nicht. Die Mannschaft der SG Hunsrückhöhe stand tief in der eigenen Hälfte ließ aber zunächst keinerlei gefährliche Aktionen zu. Aus dieser sicher stehenden defensive spielten die Hunsrücker immer wieder lange Bälle in die Schnittstelle oder hinter die Abwehr des VfR. Ein probates Mittel das die Salisso Elf früh vor Probleme stellte. So musste der VfR nach 15 Minuten einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Der VfR lag somit Auswärts sehr früh mit 2:0 zurück. Die Mannschaft musste jetzt mehr zeigen, und tat dies auch. Sie schüttelte sich, nahm den Kopf hoch und zeigte Moral. Was fehlte war der Anschlusstreffer, dieser sollte aber in Minute 38 fallen. Ein schöne Kombination im Mittelfeld, eine super „letzter Pass“ von Pascal Fischer auf den schnellen Jan Jäkel und der VfR war wieder drin in der Partie. Mit dem 2:1 ging es in die Pause.

In der 2. Hälfte kam der VfR deutlich besser in die Partie. Druckvoll erspielte sich die Salisso Elf Chancen, und ließ in der Defensive nichts mehr zu. In der 57. Minute konnte Flo Schirock nach toller Vorarbeit von Kuba den verdienten Ausgleich erzielen. Kurz nach dem Ausgleich verletzte sich die Nummer 8 des VfR Salisso Felix Mohr schwer und musste Ausgewechselt werden. Nur 6 Minuten nach dem 2:2 konnte sich Jakub Jarosz aka „Kuba“ selbst mit einem sehenswerten Treffer in die Torschützenliste eintragen. Der VfR hatte das Spiel gedreht. Die Mannschaft vom Rhein hatte jetzt Spiel und Gegner im Griff, die Führung war aber sehr knapp und somit lag bis kurz vor Spielschluss eine gewisse Spannung in der Luft. Die mitgereisten Fans des VfR mussten noch bis zur 86. Minuten zittern. Nach einem Foul an Kuba verwandelte Niclas Bach den fälligen Strafstoß sicher. In der Nachspielzeit setzte Josef Schütz den Schlusspunkt zum 5:2 Endstand.

Viel besser kann die Saison für die Jungs des VfR nicht losgehen.

Mit toller Moral wandelt die Mannschaft einen 2:0 Rückstand in einen 2:5 Sieg um!

Kommentare sind abgeschaltet.