Punkteteilung beim Derby

…eins muss man gleich zu Beginn vorweg nehmen, es war wohl mit die beste Saisonleistung die der VfR an diesem Abend beim Auswärtsspiel im Derby beim Nachbarn SC Weiler II zeigte.

Zum Spielgeschehen:
Der SC Weiler übernahm zu Beginn der Partie das Kommando und versuchte den Heimvorteil zu nutzen. Die VfR`ler brauchten ein paar Minuten um sich an den nassen und rutschigen Rasenplatz zu gewöhnen. In dieser Phase hatte der Gastgeber auch die besseren Möglichkeiten und konnte sich immer wieder bis zum Strafraum des VfR kombinieren. Es war ein sehenswerter Konter, der dann nach 15 Minuten für die Führung des SC Weiler sorgen sollte. Der VfR schloss einen Angriff nicht entschlossen genug ab, Weiler spielte sich mit drei Pässen bis vor das Salisso Tor und schloss unhaltbar durch Mirco Schiess zur 1:0 Führung ab. Zu diesem Zeitpunkt eine nicht unverdiente Führung. Unser VfR zeigte sich aber unbeeindruckt und spielte sich nun ebenfalls mehrfach aussichtsreich in den 16er des SC Weiler. Aus einer dieser Situationen heraus kam Leon Bach zum Abschluss und erzielte ebenfalls sehenswert den Ausgleich für den VfR. Bis zur Pause lief die Partie temporeich weiter, der SC Weiler nutzt sofort die sich bietenden Konterchancen sobald sich der VfR durch Offensiv- Aktionen in Szene setze. Die Salisso Abwehr musste immer wieder in höchster Not klären, Niclas B., Dome, K.-U., Alex, Gerrit und unser Keeper Philipp machten an diesem Abend einen tollen Job. Nach 45 Minuten und beim Stand von 1:1 ging es für die Spieler, Trainer und Betreuer vom VfR Salisso zum verdienten heißen Pausentee in die Kabine.

Nach der Pause sahen die zahlreichen Zuschauer, die trotz des nasskalten Wetters den Weg zum Weilerer Sportgelände gefunden hatten, einen engagierten und schwungvollen Start des VfR. Der an diesem Abend bärenstarke Leon Bach konnte sich immer wieder mit tollen Aktionen durchsetzen, und kam mehrfach aussichtsreich zum Abschluss.  Hier fehlte dem jungen Salisso-Stürmer leider etwas das Glück, ein weiterer Treffer hätte sich Leon aufgrund der tollen Leistung durchaus verdient.
Aber wie schon in den ersten 45 Minuten war der Gastgeber erneut mit Kontern gefährlich. Der Abwehrchef des SC Weiler, der an diesem Abend wie auf der Gegenseite unser Nicals B.  gefühlt 99% Zweikämpfe für sich entscheiden konnte, spielte den Ball blitzschnell vertikal auf die schnellen Stürmer und leitete so immer wieder gefährliche Konter ein. Trotz der von beiden Teams offensiv geführten Spielweise blieb das Derby aber beim am Ende gerechten  1:1 unentschieden.

Es war ein rassiges C-Klasse Spiel, das die Zuschauer bis zur letzten Minute fesselte. Beide Teams zeigten ein tolles sehenswertes Derby, und bei aller Brisanz die ein solches Nachbarschafts-Duell mit sich bringt gingen die Akteure sportlich fair miteinander um. Ein rundherum gelungener Derby-Abend.

Kommentare sind abgeschaltet.