VfR Salisso erzwingt Unentschieden gegen den SV Kisselbach

Der VfR kam gegen die Gäste aus Kisselbach ganz gut in die Partie, ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und hielt die bekanntermaßen schnelle und torgefährliche Gäste-Offensive weg vom eigenen Tor. In der 15. Minute kam Kisselbach dann aber doch zum ersten gefährlichen Abschluss. Quasi im Gegenzug hatte der VfR dann seine erste große Chance. Josef Schütz wurde schön angespielt, scheiterte aber ebenso wie Kuba (Jakub Jarosz), der sich nur eine Minute später schön am gegnerischen 16er durchsetzte und am Kisselbacher Torhüter scheiterte. Das Spiel wurde jetzt deutlich offensiver, beide Teams suchten jetzt immer wieder den Abschluss. In der Schlussviertelstunde der 1. Hälfte scheiterten die Jungs des VfR Salisso leider mehrfach, Jan, Josef und Leon hatten die Führung auf dem Fuß, etwas Pech und ein guter Schlussmann beim SV Kisselbach verhinderten die Führung für den VfR. Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich der eingewechselte Leon Bach bei einem Zusammenstoß mit dem gegnerischen Torwart und musste ausgewechselt werden.

Jetzt spielte der VfR auf sein Tor, und legte erstmal mit viel Schwung los, setzt die Kisselbacher Defensive gut unter Druck. Kuba ließ im Zweikampf nicht locker, gewann den Ball, setzt sich weiter durch und schloß eiskalt zum 1:0 für den VfR ab. Das Spiel blieb trotz der Führung weiter ausgeglichen. Ein langer Ball über die Salisso Abwehr und ein fulminanter Sonntagsschuss der vom linken Strafraum-Eck des VfR in den Winkel segelte egalisierte die VfR-Führung und es stand  1:1. Chancen gab es nun wieder auf beiden Seiten, bis zur 80sten Minute blieben diese aber ohne Erfolg. Ein Freistoß konnte vom ansonsten sicheren Salisso-Keeper nicht festgehalten werden, die Kisselbacher Stürmer schalteten am schnellsten und der VfR lag nach 1:0 Führung jetzt mit 1:2 zurück. Wie gut die Stimmung und Moral der Truppe aktuell ist konnten die Zuschauer dann in den Schlussminuten sehen. Die Jungs steckten nicht auf, kämpften und ließen nichts unversucht. Der VfR belohnte sich dann in der 87 Minute. Ein gut getimter Pass wurde von Josef Schütz sehenswert an- und mitgenommen und eiskalt im gegnerischen Kasten versenkt. 

Der VfR sichert sich in einer sehr rassigen Partie einen Punkt. Jetzt hat man zunächst wieder ein paar Tage Pause und muss am Dienstag den 17.09.2019 um 19.15 Uhr zur SG Laudert ll (Spielort Lingerhahn).

 

Kommentare sind abgeschaltet.